Skip to content

AwiGossip 02/2018

AWITE Maskottchen präsentiert die neue Webseite mit Tablet, Laptop und Smartphone

AWITE.DE/COM/IT/COM.BR IN NEUEM GEWAND!

DÜRFEN WIR VORSTELLEN: WWW.AWITE.DE/COM/IT/COM.BR IM NEUEN GEWAND

Wir freuen uns sehr, Ihnen unseren neuen Webauftritt vorstellen zu dürfen. Unter den bekannten Adressen präsentiert sich nach wochenlanger optischer und inhaltlicher Überarbeitung, nun modernisiert und erneuert unsere Homepage. Im Fokus der Neugestaltung stand eine bessere Übersichtlichkeit, schnellerer Zugriff auf wichtige Infos und natürlich modernes Design.

Wie gewohnt werden wir Sie auch in unserem Newsbereich regelmäßig über Neuigkeiten, Produkte und Veranstaltungen auf dem Laufenden halten.

Viel Spaß beim Entdecken unserer Homepage. Wir freuen uns über Ihr Feedback und sind für Anregungen und Anmerkungen genauso dankbar wie für Lob oder Kritik. Gerne unter: pr(at)awite.de

Damit alles ein rundes Bild ergibt, wird auch gerade fleißig an unserer neuen Imagebroschüre gearbeitet. Diese wird pünktlich zur energy decentral (vom 13. – 16. November 2018 in Hannover) erscheinen. Sie finden uns in Halle 25 Stand J21. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

PRODUKT VORSTELLUNG: AwiLAB-Digester

Die Idee zur Entwicklung unseres AwiLAB Digester ist wie ein guter Wein über viele Jahre gereift. Seit fast 20 Jahren statten wir Forschungsinstitute mit unseren Gasanalysesystemen aus. Aus den Gasanalysesystemen wurden kleine Steuerungen zum vollautomatischen Gasmanagement  von Laboranlagen. – Automatischer Messablauf, Einbindung von Gaszählern, Gassammelbeutel – Egal ob kleine Batchtests oder größere kontinuierliche Versuche, egal ob Single Digester oder Multi Digester….wir hatten sie alle.

Dabei kamen uns immer wieder Optimierungsideen für kontinuierliche Versuchsfermenter in den Sinn. Und nicht zuletzt macht es unser Produktportfolio im Laborbereich ein deutliches Stück runder. 

Die Umsetzung: Wir haben uns in die Konstruktion und Entwicklung begeben und jedes Teil des Fermenters am “Reißbrett” für Sie entworfen und bestmöglich konzipiert. Was theoretisch passt, sollte auch in Realität passen, daher folgte der Entwicklung eine mehrmonatige Versuchsphase mit Rückmeldungen und Verbesserungen.

Das Ergebnis AwiLAB Digester als Einzelmodul oder in modularer Ausführung. Eine Laboranlage im Industriestandard. Ein Rundum-Konzept für ihre Laborversuche mit Gasanalysesystem, Steuerung, Visualisierung, Fernwartung und mit nur einem Ansprechpartner – Awite.

Der Erste AwiLAB Digester ging an die Universidade Estadual de Santa Cruz in Ilhéus in Brasilien. Danke für das Vertrauen und viel Spaß.

Das und viele Details mehr zeigen und erzählen wir Ihnen sehr gerne bei unserem nächsten Messeauftritt auf der energy decentral  in der Halle 25, Stand J21 in Hannover. Gerne in entspannter Atmosphäre am 13. November ab 18:30 bei einem Gin Tonic oder einem alkoholfreien Drink. Wir freuen uns auf ihr Kommen und Ihr Interesse und auf rege Diskussionen.

Ihr Awite Entwicklungsteam.

PROJEKTVORSTELLUNG F&E: Automatisch mehr Energie – Unser Neuestes BMBF-Förderprojekt mit automatisierten mikrobiellen Brennstoffzellen.

Automatisch mehr Energie: Bio-Brennstoffzellen sollen Gasausbeute bei Abwasserreinigung verbessern

Neues BMBF-Förderprojekt mit automatisierten mikrobiellen Brennstoffzellen gestartet 

Langenbach, 15.10.2018 – Die Awite Bioenergie GmbH aus dem bayerischen Langenbach hat gemeinsam mit der WTE Wassertechnik GmbH, Essen, und der Ruhr-Universität Bochum – Lehrstuhl für Siedlungswasserwirtschaft zum 01.09.2018 ein Projekt zur Energiegewinnung aus Abwasser auf kommunalen Kläranlagen gestartet. Die Projektpartner setzen dazu eine neuartige Technologie ein: anders als bei konventionellen Verfahren kommen automatisierte mikrobielle Brennstoffzellen (MBZ) zum Einsatz, die in den Abwasserreinigungsprozess integriert werden. Durch solche Bio-Brennstoffzellen könnte es gelingen, das energetische Potenzial des Abwassers besser auszunutzen und somit auch den Energiebedarf von kommunalen Kläranlagen zu senken. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 682.000 € geförderte Projekt „AGaBZ“ hat eine Laufzeit von zwei Jahren; die Gesamtkosten belaufen sich auf 923.000 €.

In Deutschland emittieren kommunale Kläranlagen jährlich rund 3 Millionen Tonnen CO2in die Luft und tragen mit 4,4 TWh/a wesentlich zum kommunalen Energieverbrauch bei. Hier stellen mikrobielle Brennstoffzellen eine neue, sehr vielversprechende Möglichkeit dar, indem im Zuge der Abwasserreinigung direkt elektrische Energie produziert werden soll.

In diesem Forschungsprojekt wird die MBZ-Technologie auf 1.000 L skaliert und unter praxisnahen Bedingungen auf der Kläranlage Hecklingen im Pilotmaßstab betrieben. Wesentliche Neuerungen liegen hierbei in den Punkten Automatisierungsstrategie der MBZ im jahreszeitlichen Wandel bei veränderlicher Abwasserzusammensetzung, Entwicklung einer Nutzungsstrategie für das entstehende MBZ-Gas sowie Überprüfung der Wirtschaftlichkeit des Verfahrens.

Das Verbundprojekt AGaBZ (Automatisierte mikrobielle Brennstoffzellen (MBZ) mit weitergehender Gasverwertung auf kommunalen Kläranlagen) ist Teil der BMBF-Fördermaßnahme „KMU-innovativ: Ressourceneffizienz und Klimaschutz”. Die Maßnahme gehört zum BMBF-Programm „Forschung für Nachhaltige Entwicklung“ (FONA³).

PROJEKTLAUFZEIT:

September 2018 bis September 2020

Newsletter

SIGN IN

INQUIRIES

CALL US

+49 8761 721 62 - 0

WRITE US AN EMAIL

info@awite.de

BUSINESS HOURS

Monday to Friday
08:00 - 17:00